Der Ursprung und die Entstehung der Sauna

Die Sauna hat Ihren Ursprung in der Steinzeit. Im Feuer wurden die Steine erhitzt, in ein Erdloch gelegt und mit Wasser übergossen. Schon damals erkannte man,dass mit dieser Methode die wärmende Wirkung verstärkt wurde und länger andauerte. Gleichzeitig wurde hierdurch die Möglichkeit gegeben, sich zu reinigen. Somit sparte man sich die Mühe und den Aufwand, Wasser zu sammeln und lange für ein Bad zu erhitzen.

Siebenhundert nach Christus etablierte sich die Sauna als fester Bestandteil im Leben der Menschheit. Eine kellerartige Grube, versehen mit einem Holzdach, lässt sich kaum mit der heutigen Sauna vergleichen und bekam von den Germanen den schönen Namen „das Schwitzhaus“

Einen Zeitsprung später fanden die Griechen ebenfalls den Sinn und den Vorteil darin, in trockener und heißer Luft zu „baden“ und sich anschließend mit kaltem Wasser abzukühlen.

Die Römer entwickelten Thermen aus verschiedenen Vorläufern, wie dem griechischen Bad und erbauten diese pompös und prachtvoll. Damals gab es schon Umkleidekabinen, um danach den Besuch im Laconicum, ein Schwitzbad aus heißer und trockener Luft zu genießen. Ebenfalls Bestandteil der römischen Therme war das Caldarium, es befindet sich in einem Raum mit großer Kuppel, in dem der Fußboden, die Wände und Bänke gleichmäßig Wärme mit Hilfe des Hypokausten (Warmluftheizung) von 40° bis 50° Celsius abstrahlen. Bei dieser Methode beträgt die Luftfeuchtigkeit nahezu 100%

Der Besuch dieser Schwitz-Oasen erlangte eine hohe Bedeutung als sozialer Mittelpunkt des Lebens und gehörte fest zum Tagesablauf, war ein Ritual.

Im tiefen Mittelalter wurden Badehäuser errichtet, die öffentlich zugänglich waren. Sie waren aus Holz und wurden durch Steinhöfen erhitzt. Auch ließ man sich dort die Haare schneiden und nutzte die Gelegenheit, sich dort zu waschen, was zu dieser Zeit schon ein Luxus war. Um 1700 verschwanden diese Badehäuser aus mangelnden hygienischen Gründen.

Die Finnen wanderten vor 2000 Jahren aus Ihrer asiatischen Urheimat in Ihren heutigen Lebensraum. Sie haben höchstwahrscheinlich diese Form der Körperreinigung von dort mitgebracht. Übrigens stammt das Wort „Sauna“ von den Finnen und bedeutet schlichtweg „Raum aus Holz“

Der Namensgabe zum Trotz stammt die Sauna nicht aus Finnland. In Ostasien wurden die ältesten Funde entdeckt, bis hinüber nach Mittel- und Südamerika ist die frühe Erschaffung des Schwitzbades aufgedeckt worden. Zweieinhalbtausend Jahre ist das älteste Schriftstück zur Sauna alt.

Die Sauna nahm ihren Weg über Kleinasien in den gesamten Mittelmeerraum. Selbst die Eskimos und die Indianer aus Nord-, Mittel-, und Südamerika genießen, ritualisieren und zelebrieren die wohltuende Kraft des Schwitzens.

To top